IHK Ulm und Bodensee-Oberschwaben IHK - Die erste Adresse
     Aboservice  Anzeigen  Redaktion  Impressum  Startseite
      
Winterhalter: Grandseigneur der Spültechnik ist 95
ZF steigert Umsatz
Aus KaVo wird SycoTec
Platz: Stapelbare Studentenbude
Schnellmotor/EST/Forcam: Region räumt ab beim Innovationspreis
Edel: Feier nach Zigarettenstress
ProPharm: Service und Medikamente im Netz
NTS: Verschwimmende Grenzen im Handel
falch: Sauber ohne Spritzwasser
Bantleon: Zukunft auf 3.500 qm
In Kürze
Personalia
 




falch hochdruckstrahlsysteme gmbh, Merklingen

Im Rahmen der Vergabe des Innovationspreises des Landes Baden-Württemberg wurde der Firma Falch Hochdruckstrahlsysteme GmbH für ihre Bewerbung "Hochdruckwasserstrahlen ohne Spritzwasser" eine Anerkennung verliehen. Die Auszeichnung - allgemein "Dr. Rudolf Eberle Preis" genannt - wird seit 1985 jährlich an im Land ansässige kleinere und mittlere Unternehmen aus Industrie, Handwerk und technologischer Dienstleistung für beispielhafte Entwicklungsleistungen vergeben. Falch hatte die Innovation "Twister 5", ein Gerät zur Reinigung horizontaler und vertikaler Flächen, eingereicht. Es ist dafür gedacht, Graffitis oder Altanstriche zu entfernen und verschiedenste Oberflächen zu säubern bzw. abzutragen - ganz ohne Spritzwasser, Lärm oder Wasserdampfbildung. Der Twister lässt sich an jeden Kalt- oder Heißwasser-Hochdruckreiniger bis 500 bar anschließen.
Der Wettbewerbsbeitrag musste folgende drei Kriterien erfüllen: technischer Fortschritt, besondere unternehmerische Leistungen und wirtschaftlicher Erfolg. Unter 74 Bewerbungen schaffte es Falch unter die ersten zehn und durfte am 28. November 2006 die Anerkennung von Landeswirtschaftsminister Ernst Pfister entgegen nehmen.
Die Falch GmbH, die vor 20 Jahren als Ein-Mann-Produktion angefangen hat, ist heute international tätig: Mit Niederlassungen in der Schweiz, Österreich, Frankreich und den Niederlanden sowie einem eigenen Office in China beschäftigt Falch heute fast 100 Mitarbeiter. Stolze 16 davon wurden allein 2006 eingestellt. Dabei setzt das von Inhaber Achim Falch geführte Unternehmen in der Produktion auf Deutschland: der Standort Merklingen wird stetig erweitert und auch die Zulieferer sind zu 86 Prozent einheimisch.


www.falch.com 


in dieser Ausgabe
in älteren Ausgaben
nach Unternehmen
IHK Bodensee - Oberschwaben
www.weingarten.ihk.de
 
IHK Ulm
www.ulm.ihk24.de
 
 
 
           
           
    nach obenSeite drucken / abspeichern  
           
           
© IHK Ulm und IHK Bodensee-Oberschwaben
Für die Richtigkeit der in dieser Website enthaltenen Angaben können wir trotz sorgfältiger Prüfung keine Gewähr übernehmen.