IHK Ulm und Bodensee-Oberschwaben IHK - Die erste Adresse
     Aboservice  Anzeigen  Redaktion  Impressum  Startseite
      
Winterhalter: Grandseigneur der Spültechnik ist 95
ZF steigert Umsatz
Aus KaVo wird SycoTec
Platz: Stapelbare Studentenbude
Schnellmotor/EST/Forcam: Region räumt ab beim Innovationspreis
Edel: Feier nach Zigarettenstress
ProPharm: Service und Medikamente im Netz
NTS: Verschwimmende Grenzen im Handel
falch: Sauber ohne Spritzwasser
Bantleon: Zukunft auf 3.500 qm
In Kürze
Personalia
 




SycoTec GmbH & Co. KG, Leutkirch

Eine fast drei Jahre lange Zitterpartie ist zu einem guten Ende gekommen: Der Dentalproduktehersteller Kaltenbach & Voigt GmbH & Co. KG, kurz KaVo, verkaufte sein von der Schließung bedrohtes Leutkircher Werk an dessen langjährigen Geschäftsführer Martin Rickert, der es nun unter dem Namen SycoTec in eigener Regie weiterführt.
Im März 2004 hatte der amerikanische Mischkonzern Danaher für 350 Mio. Euro die Firma KaVo mit ihren Standorten in Biberach, Warthausen und Leutkirch gekauft.
Schon ein halbes Jahr später kam die Nachricht, dass der Standort Leutkirch aus Kostengründen geschlossen werden sollte. 470 Arbeitsplätze standen dadurch auf dem Spiel. Was folgte, waren ausdauernde Proteste und Demonstrationen der Belegschaft - Aktionen, die in der Bevölkerung auf große Solidarität stießen.
Auch Politiker, darunter Baden-Württembergs Wirtschaftsminister Ernst Pfister, setzten sich für den Fortbestand der Produktion in Leutkirch ein. Zwei Jahre später, im Frühjahr 2006, legte KaVo-Geschäftsführer Martin Rickert ein Kaufangebot für das Werk vor, das im November 2006 von KaVo angenommen wurde. Alle 330 heute noch bestehenden Arbeitsplätze sollen so erhalten werden.
Unter dem neuen Namen Sycotec fertigt das Unternehmen Präzisionsteile und Komponenten, die sowohl in der dentalen Industrie als auch in der Medizintechnik, Feinmechanik und Optik sowie bei Werkzeugmaschinen eingesetzt werden können.
Auch in Zukunft soll KaVo der Hauptkunde des Zulieferbetriebs bleiben. Aber Martin Rickert will auch andere Geschäftsfelder erschließen. Antriebssysteme wie die maßgeschneiderten Elektromotoren könnten sich zum Nischenmarkt mit Wachstumspotenzial entwickeln.
Finanziert wurde die Übernahme mit Hilfe mehrerer Partner. Die MBG Mittelständische Beteiligungsgesellschaft engagiert sich gemeinsam mit der BGM Beteiligungsgesellschaft für den Mittelstand der Sparkasse Ravensburg mit insgesamt 1 Mio. Euro.
Den restlichen Teil der Finanzierung übernahm die Kreissparkasse Ravensburg zusammen mit der Landesbank Baden-Württemberg.

www.sycotec.eu


in dieser Ausgabe
in älteren Ausgaben
nach Unternehmen
IHK Bodensee - Oberschwaben
www.weingarten.ihk.de
 
IHK Ulm
www.ulm.ihk24.de
 
 
 
           
           
    nach obenSeite drucken / abspeichern  
           
           
© IHK Ulm und IHK Bodensee-Oberschwaben
Für die Richtigkeit der in dieser Website enthaltenen Angaben können wir trotz sorgfältiger Prüfung keine Gewähr übernehmen.